Schlagwort-Archive: musik

Lass die Musik an!

Nachdem sich mein zweiwöchiger Heimaturlaub mit gefühlt 50 kg mehr auf den Rippen dem Ende zuneigt, möchte ich euch heute den wohl größten Exportschlager des Wendlands neben Voelkel-Säften und Grocholl-Kartoffel-Produkten vorstellen: MADSEN!

IMG_4761

Und hier ist der Name Programm. Denn der Bandname ist auch gleichzeitig der Nachname von drei der fünf Gründungsmitglieder. Die drei Brüder Johannes, Sascha und Sebastian gründeten zusammen mit Niko Maurer (oft auch als „Niko Maurer Sex Machine“ angekündigt) und Folkert „Folli“ Jahnke die Band. Folli verließ 2009 die Band, ist allerdings bei Live-Auftritten trotzdem noch teilweise zu sehen.

Als Madsen sind die Jungs seit 2004 unterwegs, vorher waren sie auch schon unter den Namen Ganz Klar!, Alice’s Gun und Hoerstuatz bekannt.

Während Madsen anfangs nur lokale und regionale Auftritte hatten und eher nur im Wendland bekannt waren, gehen sie mittlerweile regelmäßig auf Tour und spielen auf hochkarätigen Festivals wie Rock am Ring, Rock im Park oder Hurricane (um nur ein paar zu nennen). Ab und zu geben sie tatsächlich auch mal Konzerte im Wendland, das letzte ist leider bereits zwei Jahre her.

Zugegeben, ich bin kein Fan der ersten Stunde. Aber als ich im April 2011 auf eins der oben genannten Heimat-Konzerte ins Verdo in Hitzacker gegangen bin, war es um mich geschehen. Live sind sie einfach zu geil, als dass man sie nicht mögen könnte.

Vorher kannte ich die Jungs eigentlich nur ,weil sie aus dem Landkreis kommen. Denn manche ihrer Texte beziehen sich auch auf das Wendland und die Situation um Gorleben. So ist z.B. das Lied „Du schreibst Geschichte“ quasi schon als Hymne für den Widerstand gegen das Atommülllager Gorleben anzusehen.

 

Auch gegen Nazis engagieren sie sich. Es ist gar nicht mal so lange her, da hat die Bevölkerungsgruppe, die nicht allzu beliebt ist, jedoch u.a. das oben schon erwähnte Lied dazu benutzt ihre sinnfreien Parolen zu verbreiten. Den Bericht der taz findet ihr hier. Die Band hat hierzu auf Facebook ebenfalls Stellung bezogen.

Mittlerweile gibt es die Band nun seit 10 Jahren und hierzu wurde im Juni 2014 ein Live-Album veröffentlicht. Zwischen den ganzen Festivals gingen die Jungs dazu auf Clubtour. Dort kündigten sie auch ein weiteres Album für 2015 an, auf das ich mich jetzt schon wie ein Flitzebogen freue.

Werbeanzeigen